Tötungsdelikte

Tötungsdelikte sind die klassischen Tatbestände Mord und Totschlag, die vorsätzlich begangen werden. Hier wird der (vermeintliche) Täter in der Regel in Untersuchungshaft genommen.

Aber auch andere Vorgänge, die nicht Mord oder Totschlag sind, können Tötungsdelikte sein, nämlich wenn der Tod eines Menschen eine nicht (unbedingt) gewollte oder vorhergesehene Folge des Handelns und daher fahrlässig gewesen ist. Dies kann z.B. der Fall sein, wenn der Tod eines Menschen durch eine Schlägerei oder einen Verkehrsunfall verursacht wurde.

Tötungsdelikte (Straftaten gegen das Leben) sind auch die Tötung auf Verlangen und die Vorschriften zum Schwangerschaftsabbruch. Derzeit noch in Planung ist der Tatbestand “gewerbsmäßige Förderung der Selbsttötung”.

Als Fachanwältin für Strafrecht bin ich die kompetente Ansprechpartnerin in Ermittlungs- und Strafverfahren, die sich auf alle Tötungsdelikte beziehen. Da es sich auch hier um besonders belastende und oft besonders eilbedürftige Vorgänge handelt, bin ich in diesen Angelegenheiten auch außerhalb üblicher Bürozeiten unter der Telefonnummer 0171-3893405 zu erreichen.