Körperverletzung

Die Körperverletzung ist als Straftatbestand im Strafgesetzbuch geregelt. Neben der “normalen” Körperverletzung gibt es auch die gefährliche und die schwere Körperverletzung, die aufgrund ihrer besonderen Voraussetzungen mit höheren Strafen bedroht sind. Noch höher ist die Strafandrohung bei einer Körperverletzung mit Todesfolge.

Bereits die Beteiligung an einer Schlägerei ist strafbar, wenn durch sie eine schwere Körperverletzung oder gar der Tod eines Menschen verursacht wurde.
Die fahrlässige Körperverletzung ist ein Straftatbestand, der bei einem Verkehrsunfall, bei dem eine oder mehrere Personen verletzt wurden, von der Staatsanwaltschaft immer geprüft wird.

Bei einer Körperverletzung schließt sich an das Strafverfahren oft auch eine Forderung des Verletzten nach Schmerzensgeld an, die außergerichtlich oder gerichtlich, im Wege einer Adhäsions- oder einer Zivilklage, geltend gemacht werden kann.

In allen genannten Fällen bin ich gerne zu Ihrer Beratung und/oder Vertretung im Ermittlungs-, Straf- oder Zivilverfahren bereit.