Ehescheidung

Die Ehescheidung setzt ein Scheitern der Ehe voraus, das in der Regel bei einer Trennung der Ehepartner von zumindest einem Jahr und dem Antrag eines Ehepartners auf Ehescheidung sowie dem Einverständnis des anderen Ehepartners angenommen wird.

Das zuständige Gericht hört die Eheleute hierzu persönlich an und spricht die Ehescheidung aus, wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind.

Gleichzeitig muss eine Regelung über den Versorgungsausgleich (siehe dort) getroffen werden.

Die Ehescheidung beendet nicht nur die Ehe, sondern erfordert in vielen Fällen auch die Neuregelung mit ihr zusammenhängender Umstände. Entscheidungen z.B. über die Vermögensauseinandersetzung oder Unterhaltszahlungen für den (Ex-)Partner oder die gemeinsamen Kinder werden jedoch nicht automatisch mit der Ehescheidung, sondern nur nach entsprechendem Antrag eines Beteiligten von dem Gericht getroffen.

Ich begleite den gesamten Vorgang vor und während der Ehescheidung entsprechend Ihren Wünschen und stelle rechtzeitig die zuvor mit Ihnen abgestimmten Anträge.